Termine

Wo und Wann gibt's conTAKt live zu sehen?

 28.Juni 2009
 19.30 Uhr
 Wildgehege Klövensteen, Hamburg

 
  Abschlusskonzert, Sommerfest im Wildgehege Klövensteen
  conTAKt & Elisabeth Hoppe, Kontrabass
  Parforcehorn Bläserkreis Nordheide
 




Ab Oktober 2008 leben und studieren die Sängerinnen von conTAKt in Hamburg und Magdeburg. Scheuen Sie trotzdem nicht davor, Ihre Terminanfrage an uns zu richten - vielleicht haben Sie Glück und der Termin liegt in den Semesterferien!? conTAKt-musik@gmx.de


Vergangene Termine

  • 26. März 2009, Vernissage Fotoausstellung des "pixelprojekt5", Wetzlar
  • 27. September 2008, Gala "Menschen für Kinder", conTAKt & Band
  • 25. September 2008, Kabarettabend des Philippinum "Mir komme ins Fernseh!"
  • 24. September 2008, Kabarettabend des Philippinum "Mir komme ins Fernseh!"
  • 14. September 2008, Lyrik-Matinée der Residenzbuchhandlung Weilburg
  • 3. August 2008, Konzert bei den Braunfelser Kurkonzerten - conTAKt & Band
  • 20. Juni 2008, Zeugnisfeier Hessischer Verwaltungsschulverband Wiesbaden
  • 19. Juni 2008, Zeugnisfeier Hessischer Verwaltungsschulverband Gießen
  • 14. Juni 2008, Abiball des GPW, Weilburg
  • 7. Juni 2008, Abiball der Peter-Paul-Cahensly Schule, Elz
  • 11. Mai 2008, Veranstaltung "Schulen erhalten 'verbrannte Bücher'"
  • 25. Januar 2008, Offene Bühne Freienfels
  • 20. Januar 2008, Neujahrsempfang B90 Die Grünen, Braunfels
  • 26. Dezember 2007, Weihnachtsbrunch des Mercure Hotel II
  • 25. Dezember 2007, Weihnachtsbrunch des Mercure Hotel I
  • 08. Dezember 2007, Benefizkonzert mit CANTICUM Weilburg, Ev. Kirche Löhnberg

                          

  • 02. Dezember 2007, Weihnachtskonzert des Gymnasium Philippinum Weilburg
  • 26. November 2007, Vernissage der Fotoausstellung "Haltestellen", Landratsamt Marburg
  • 21. Oktober 2007, Konzert zum Ausstellungsende im Palais Papius, Wetzlar
  • 06. Oktober 2007, Standesamtliche Trauung, Braunfels
  • 23. September 2007, Evangelischer Dekanatsfrauentag, Weilburg-Ahausen
  • 20. September 2007, Monatliches Konzert der Musikschule Wetzlar (conTAKt +)
  • 25. August 2007, Gottesdient, Löhnberg
  • 24. August 2007, Gottesdienst (Hochzeit), Löhnberg
  • 17. August 2007, Sommerfest der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg
  • 12. August 2007, Lyrik-Matinée der Residenzbuchhandlung, Weilburg
  • 11. August 2007, Mautstellen-Konzert im Stau vor Le Havre (Frankreich) :-)
  • 06. Juli 2007, Zeugnisfeier des Hessischen Verwaltungsschulverbandes Wiesbaden
  • 28. Mai 2007, Bundeswettbewerb "Jugend musiziert", Stadttheater Fürth
  • 23. Mai 2007, "JuMu-Generalprobe", Weilburg
  • 06. Mai 2007, Silberhochzeit (privat), Leun-Stockhausen
  • 27. März 2007, Trikot-Ausstellung für "Menschen für Kinder", Eröffnung mit Marcel Wüst, Wetzlar
  • 17. März 2007, Landeswettbewerb "Jugend musiziert", Landesmusikakademie Schlitz
  • 03. März 2007, Preisträgerkonzert "Jugend musiziert", Gießen
  • 03. Februar 2007, Regionalwettbewerb "Jugend musiziert", Gießen
  • 14. Januar 2007, Neujahrsempfang B90 Die Grünen, Braunfels
  • 16. Dezember 2006, Weihnachtskonzert Musikschule Wetzlar
  • 13. Dezember 2006, Weihnachtsgottesdienst der Frauenhilfe, Löhnberg
  • 10. Dezember 2006, Gottesdienst, Löhnberg
  • 03. Dezember 2006, Weihnachtskonzert des GPW


Das sagt die Presse ...

NDR, "Hamburg Journal" vom 24.06.2009:
--> ansehen

Weilburger Tageblatt vom 13.12.2007



Weilburger Tageblatt vom 06.12.2007

Weilburger Gymnasiasten stimmen auf Weihnachten ein

Musik erfüllt die Kirche

06.12.2007

Weilburg. (dn). Vor vollbesetzter Weilburger Schlosskirche haben Schüler des Gymnasium Philippinum ihr Weihnachtskonzert gegeben.

Ganze Familien waren am Nachmittag in die Altstadt geströmt, wobei der Unterstufenchor neben den anderen Chören, Gesangsensembles, Solistinnen und dem Philippinum-Orchester wohl die größte Anziehungskraft hatte.

Mit drei "Liedern zur Weihnacht" stimmten dessen Jungen und Mädchen auf das bevorstehende Fest ein, nachdem zuvor Samantha Gaul mit Orchester-Begleitung eine Arie aus Georg Friedrich Händels Oper "Rinaldo" gesungen hatte.

Den Auftakt machten Anna Novák, Kristiane Lüpkes und Theresa Reichard mit einem ebenso behutsamen wie engagierten "Hebe Deine Augen auf" von Felix Mendelssohn Bartholdy - als Gesangsensemble "ConTAKt" sind die drei Abiturientinnen von vielen Auftritten außerhalb der Schule bekannt.

Schulleiter Dietrich Heese betonte mit seiner Begrüßung die Wichtigkeit des musikalischen Schulunterrichts und dankte den Eltern für ihr Engagement dabei, etwa mit Fahrdiensten zu den Arbeitsgemeinschaften, die von Michael Glotzbach und Martin Weinbrenner geleitet werden. Am 3. Advent führt der Philippinum-Chor das Oratorium von Bach aufDer Kammerchor sang zwei geistliche Lieder, drei schwungvoll-andächtige Spirituals hatte der Mittelstufenchor einstudiert, ehe das Philippinum-Orchester Bizets "Carmen-Suite" und abschließend den "Hirtengesang" aus Ludwig van Beethovens 6. Sinfonie spielte.

Reicher Beifall, auch zwischen den einzelnen Darbietungen, bestätigte den Nachwuchsmusikern ihr Können.

Auf den nächsten Auftritt des Philippinum Chors hatte Schulleiter Heese aufmerksam gemacht, der am Sonntag, 15. Dezember um 20 Uhr in der Schlosskirche sein wird. Dabei steht das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach auf dem Programm.

-----------

Weilburger Tageblatt vom 13.08.2007

Die Dichterin wurde vor 100 Jahren geboren / Interesse an "Lyrik am Sonntag"

Matinee widmet sich Mascha Kaléko
13.08.2007

Weilburg. (dn). Die bekannte deutsche Lyrikerin Mascha Kaléko hatte das Team der Weilburger Residenzbuchhandlung als Thema für ihre dritte Sonntags-Matinee (nach Henriette und Goethe) gewählt.
(...)
Mehr als nur ein "Experiment"

Viel Beifall bekam Joachim Kinedt für die bewegende Darstellung, aber auch für den von ihm unzutreffenderweise "Experiment" genannten Auftritt des Vokalensembles "conTAKt" mit einem "Canzon Villanesca" sowie einem Monteverdi-Lied "Il mio martir".

Der Auftritt von Theresa Reichard, Anna Novák und Kristiane Lüpkes, vor einem Vierteljahr erst mit einem der ersten Plätze im Wettbewerb "Jugend musiziert" bundesweit erfolgreich, löste regelrecht Begeisterung im Publikum aus.
(...)



-----------------------------------------



Zeitungsgruppe Lahn-Dill, x@ct vom 24.07.2007

„Das ist wie Singen gegen einen Wattebausch“
24.07.2007

Anna Novák
Tel.: (064 41) 95 95 59
E-Mail:xact@mittelhessen.de

Seit 42 Jahren gibt es den Wettbewerb „Jugend forscht“. Zwei Jahre älter, aber weniger bekannt ist „Jugend musiziert“. Während „Jugend forscht“ die besten Nachwuchs-Naturwissenschaftler sucht, fahndet „Jugend musiziert“ nach Talenten an Klavier, Flöte oder der eigenen Stimme. X@act-Autorin Anna Novák aus Weilburg hat in diesem Jahr mitgemacht und berichtet darüber.
Nürnberg/Fürth/Erlangen. „In Deutschland gibt es rund 1000 Musikschulen, mit jeweils etwa 1000 Schülern. Von diesen, grob geschätzt, eine Million Musikschülern haben dieses Jahr fast 20 000 junge Musiker an den Regionalwettbewerben „Jugend musiziert“ in ganz Deutschland teilgenommen. Von diesen zwei Prozent aller Nachwuchsmusiker haben es zehn Prozent geschafft, sich durch hervorragende Leistungen in den Landeswettbewerben der Bundesländer für den Bundeswettbewerb zu qualifizieren.
Auch ich habe dieses Jahr das Glück und bin eine der 2000 „JuMu“-Teilnehmer im Bundeswettbewerb. Gemeinsam mit meinen Freundinnen und Gesangs-Kolleginnen Kristiane Lüpkes und Theresa Reichard habe ich mich durch zwei erste Preise im Regionalwettbewerb in Gießen und im hessischen Landeswettbewerb in Schlitz für das musikalische „Finale“ qualifiziert, und trete nun in der Kategorie „Vokalensemble 3 bis 6 Stimmen“ an. Unser Wertungssingen haben wir im Stadttheater in Fürth. Nicht nur das wunderschöne Gebäude, das mit seinen roten Samt-Sesseln und den goldenen Verzierungen den Charakter einer alten Oper hat, raubt uns den Atem, sondern auch die Tatsache, dass so viele mitgekommen sind um uns zu unterstützen und zuzuhören: Unsere Familien, Freunde, unsere Gesangslehrerin Gabriele Zimmermann und Martin Weinbrenner, der uns auf dem Klavier begleitet.

„Damit wir gut abschneiden, muss wirklich alles perfekt laufen“

Gemeinsam mit unseren Lehrern haben wir lange an unserem Programm gefeilt und geprobt und wünschen uns einen makellosen Auftritt.
Bevor wir auf die Bühne dürfen, hören wir im Saal noch die letzten Töne des Jungenensembles, das vor uns singt. Uns wird einmal mehr klar, wie hoch das Niveau auf Bundesebene ist und dass für uns wirklich alles perfekt laufen muss, damit wir gut abschneiden. Trotzdem wollen wir hauptsächlich eins: Spaß haben beim Singen. Den haben wir!
Trotz riesiger Aufregung läuft alles gut, wenn wir auch feststellen, dass es die Opernsänger, die sonst im Stadttheater auftreten, gar nicht so leicht haben, wie man es im Publikum erwarten könnte. Denn für uns auf der Bühne ist die Akustik ziemlich unangenehm. Man hat das Gefühl gegen einen großen Wattebausch zu singen und hört sich selbst kaum, muss also darauf vertrauen, dass die Stimme trotzdem das macht, was man möchte.
Nach dem Auftritt fällt alle Anspannung von uns ab und wir können endlich die Tage in Bayern genießen, die uns noch bleiben. Zu dritt erkunden wir Fürth und Nürnberg.
Wir erleben die Bayern als sehr kontaktfreudig, aufgeschlossen und vor allem sehr musikalisch. Neben Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen stellt Bayern die meisten Teilnehmer beim Bundeswettbewerb.
Bevor wir uns wieder auf die Heimreise machen, stehen noch das Beratungsgespräch mit der Jury und die Preisverleihung an. Im Endeffekt werden es für uns 19 Punkte, mit dem Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“.
Damit sind wir nach der neuen Punkteregelung, die seit diesem Jahr gilt, ganz knapp am 3. Preis von 24 Teilnehmern vorbeigeschrammt, aber trotzdem sehr zufrieden. Immerhin sind wir jetzt stolze Bundesprädikat-Träger.“
www.jugend-musiziert.org


----------------------

Weilburger Tageblatt vom 21.03. 2007

Weilburger Ensemble qualifiziert sich für Bundesentscheid bei "Jugend musiziert"

Musiker belegen erste Plätze
21.03.2007

Limburg-Weilburg. (red/flu) Musiker und Sänger aus dem Kreis Limburg-Weilburg haben beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Schlitz vordere Plätze belegt und sich zum Teil für den Bundeswettbewerb qualifiziert.
Ganz vorne mit dabei war das Vokalensemble mit Anna Novák (Sopran; Weilburg), Kristiane Julia Lüpkes (Mezzosopran,Braunfels) und Theresa Reichard (Alt; Weilburg). Sie belegten mit 23 Punkten den ersten Platz in ihrer Kategorie und haben eine Karte für den Bundesentscheid gelöst. Der Bundesentscheid findet vom 23. bis 30. Mai in Erlangen, Nürnberg und Fürth statt. Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule (KMS) Limburg sind vom Landeswettbewerb in Schlitz/Vogelsberg mit drei ersten Preisen und einem zweiten Preis zurückgekehrt. Ein Duo ehemaliger KMS-Schüler hat ebenfalls gewonnen. Darüber freuen sich auch ihre Lehrer Michael Born, Elita Vilcane und Günter Dedy-Stibani.

In der Duo-Wertung "Klavier und ein Holzblasinstrument" erhielten Paula Fischer (Klavier) und Malin Beck (Saxophon) aus Hünfelden mit 25 Punkten in der "Altersgruppe vier" die höchstmögliche Wertung für den ersten Preis und nehmen am Bundeswettbewerb teil. Ebenfalls sind die ehemaligen KMS-Schüler David Helm, Hadamar (Klavier) und Gina Gaul, Runkel-Hofen (Querflöte) in der Duo-Wertung "Klavier und ein Holzblasinstrument" als Sieger in der Altersgruppe 5 mit 23 erreichten Punkten im Bundesentscheid.Karten für Nürnberg gelöstJohanna Sagmeister, Limburg (Klavier) und der ehemalige KMS-Schüler Tristan Stibani, Gückingen (Fagott), haben in der Duo-Wertung "Klavier und ein Holzblasinstrument" in der Altersgruppe vier mit 22 Punkten den zweiten Preis erspielt.

Ein hervorragendes Ergebnis erreichten in der Solowertung "Percussion" - Altersgruppe zwei - Philipp Dernbach (Elz) und Marc Dinges (Beselich). Sie haben mit jeweils 23 Punkten den ersten Preis gewonnen.

Altersgruppen bedingt ist ihre Teilnahme am Bundesentscheid aber nicht mehr möglich.



------------


Weilburger Tageblatt vom 08.02.2007

Erste Runde bei "Jugend musiziert"

Junge Musiker sind erfolgreich
08.02.2007

Weilburg. (red). Beim Regionalentscheid des Wettbewerbs "Jugend musiziert" in Gießen haben Nachwuchsmusiker aus dem Kreis erfolgreich teilgenommen.
Schülerinnen und Schüler der Weilburger Musikschule belegten dabei folgende Plätze: Borys Zymelka (Violine) erreichte den ersten Preis und erzielte damit die Berechtigung, am Landesentscheid teilzunehmen. Ebenfalls erste Preise belegten Juliane Lößl (Violine), Stephanie Schmidt (Akkordeon), Pia Köster (Akkordeon), Cosima Winter (Cello) sowie Maja Hartmann und Britta Zöller (Duo Flöte/Klavier).

Weiterhin erfolgreich teilgenommen haben Gina Gaul (Flöte) und David Helm (Klavier) in der Kategorie "Duo Klavier/Holzblasinstrument". Sie erzielten den ersten Preis mit 25 Punkten (Höchstpunktzahl) und nehmen am Landeswettbewerb teil. Samantha Gaul (Oboe) und Lukas Sehr (Klavier) belegten mit 23 Punkten Platz eins.

Anna Novák (Sopran), Kristiane Lüpkes (Mezzosopran) und Theresa Reichard (Alt) kamen in der Kategorie "Vokalensemble 3 bis 6 Stimmen" auf den ersten Platz mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten und sicherten sich damit ebenso die Teilnahme am Landeswettbewerb.

Konzert der Preisträger

Zudem werden die jungen Musiker am geplanten Preisträgerkonzert mitwirken, das am Samstag, 3. März, ab 15 Uhr im Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen (Philosophikum II in der Karl-Glöckner-Straße 21, Haus D) stattfinden soll.